Kinder brauchen Freiräume und Orte zum Spielen. Die Corona-Krise hat noch einmal verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass Kinder draußen spielen können. Deshalb brauchen wir nicht nur mehr Spielplätze, sondern auch die vorhandenen müssen sicher nutzbar sein. Und vor allem: sie müssen gut gepflegt werden können – hierfür brauchen die Bezirke endlich mehr Geld vom Land, wofür ich mich stark machen werde. Wir brauchen mehr Räume für Begegnung, Austausch und Spielen. Gerade im hochverdichteten Südkiez bietet die Umwandlung von öffentlichen Straßenraum hierfür große Chancen, wie die (temporären) Spielstraßen gezeigt haben. Oft ist es nicht einfach, einen Kitaplatz zu finden. Neue Plätze und eine bessere Bezahlung für die Erzieher*innen bleiben wichtige Aufgaben. Und für unsere Schulen gilt: mehr Lehrer*innen, mehr Schulsozialarbeiter*innen und mehr kurzfristige Investitionen – z.B. in schnelles Internet und eine zukunftsgerechte IT. Im Bezirk haben wir Grüne ein Netz von unterstützenden Familienzentren aufgebaut, das weiter gestärkt werden muss. Denn klar ist: wir brauchen eine gute soziale Infrastruktur für Familien und Menschen jeden Alters. Und  wir müssen uns jetzt Rechtsextremist*innen und Populist*innen entgegenstellen, die dazu aufrufen, unsere demokratische und weltoffene Gesellschaft zu zerstören. Nie war es dringlicher, diese Herausforderungen anzugehen.